Slydogs

------------ Saison 2012 ------------

Nachholtermin 2. Spieltag (21.10.):

Das letzte Spiel der Marler „Boys of Summer“ ist gespielt!

Mit dem Jugend-Team der Marl Sly Dogs verabschiedet sich nun auch das letzte Team in die Winterpause.

Mit einer 20:15 Niederlage in Wuppertal gab es zwar keinen Sieg zum Abschluss, aber die Erkenntnis, dass unsere Teams über viel Potential verfügen.

Trotz acht Spielerabsagen (Urlaub/Krankheit) konnte ein Jugend-Team am Sonntag gestellt werden. Vier der zehn Spieler an diesem Tag waren Springer aus dem Kinder/Schüler-Team und trafen auf die Wuppertaler, die im Verlauf des Spieles fünf H-Spieler (Junioren) einsetzten.

Das Spiel begann unerwartet ausgeglichen. Ende des ersten Innings stand es 04:04. Zu Beginn des zweiten Innings konnte sogar eine Führung von 6 Punkten (Runs) erspielt werden. Doch dann spielten u.a. die eingesetzten Junioren (Mind. 16 Jahre) ihre körperliche Überlegenheit unseren Schüler-Springern (9,10,11 und 12 Jahre) gegenüber aus. Dies, gepaart mit unnötigen Fehlern, führte letztendlich zur klaren 20:15 Niederlage.

Aus Marler Sicht muss man festhalten, dass die Starting-Pitcherin Michelle Pilkewicz bei ihrem ersten Einsatz sehr gute Ansätze zeigte, ihr erstes „Strik Out“ und einen erfolgreichen „Pick-off“ warf. Auch Simon Kaiser (10 Jahre) zeigte eine ordentliche Leistung. Zwei von sieben Schlagmännern, die ihm gegenüber als Pitcher standen, schickte Simon per „Strike Out“ auf die Bank zurück. Insbesondere zeigte Luke Maag, der als Catcher mit zwei Hits, vier Punkten (Runs) und acht, teilweise absolut dreisten „Stolen Base´s“ bester Offensiv-Spieler auf Marler Seite war, eine gute Leistung. Man sollte aber auch Andrew Khourn erwähnen, der bei seinem ersten Einsatz als Catcher gute Ansätze zeigte.  

Mit zwei echten Siegen und mind. drei zugesprochenen von Teams gegen die man zwar unterlag, aber aufgrund der von den Teams eingesetzten H-Spielern (zu alt für diese Altersklasse) hat man dennoch eine gute erste Saison im Bereich Jugend, mit dieser sehr jungen Mannschaft gespielt. Man hat viel gelernt und freut sich bereits jetzt schon auf die Fortsetzung in 2013.

Auch in 2013 wird man auf H-Spieler verzichten können, denn bereits jetzt stehen 13 Spieler dem Team zur Verfügung, wovon der Großteil mind. noch zwei Jahre in der Jugend verbleiben wird. Hinzu kommen noch mind. vier Springer aus dem Schüler-Team.

Allen Mitstreitern wünschen wir eine erholsame Zeit und hoffen auf ein Wiedersehen in 2013.

10. Spieltag (29.09.):

00:07 Niederlage wegen Nichtantretens!

Trotz Versuchen Spieler zu mobilisieren, musste der Coach gegen 10:20 Uhr das Spiel abgeben. Leider schafften es nur sechs (plus ein Kranker) von den 16 Spielern spielbereit zu erscheinen. Da dies sich bereits am Donnerstag (27.09.) ankündigte, hatte man die Gastgeber, Kapellen Turtles bereits im Vorfeld über eine mögliche Absage informiert. Dank nochmals für das Entgegenkommen, dass Spiel erst am Samstag, kurzfristig absagen zu können.

Am kommenden Samstag geht es zum letzten Spiel der Saison nach Wuppertal. Wir hoffen, das wir dort wieder ein Team stellen können und somit das Spiel gegen die Kapellen Turtles das Einzige sein wird, welches eines unserer Teams nicht wahrgenommen hat.

9. Spieltag (09.09.):

Jugend-Baseball in Marl - Marl Sly Dogs

Zweiter Sieg der Saison beim letzten Heimspiel 2012!

Obwohl vor Spielbeginn die Sterne nicht gut für unser Team standen, entwickelte sich dieser Spieltag völlig unerwartet positiv für den Sly Dogs Nachwuchs!

Mit 27:11 konnte man klar das Spiel gegen die Gäste aus Ratingen für sich entscheiden.

Bevor wir uns dem Spielverlauf widmen ein kleiner Rückblick:
Die für den Spieltag geplante Pitcherin
bricht sich beim Schulsport (Freitag 07.09.) ein Bein, der zweite mögliche Pitcher hat Stubenarrest, ein Spieler fehlt immer trotz Zusagen, ein anderer ist aus persönlichen Gründen verhindert und einer kommt immer zu spät. – Tolle Aussichten!

Dem Catering-Team wurde im Vorfeld signalisiert, dass man höchstwahrscheinlich gar nicht spielt oder wohl nur mit sieben Spielern, deshalb würde sich der Aufwand für die eine Stunde nicht lohnen.

Rund 60 Minuten vor Spielbeginn war man also mit sieben Spielern (beim Heimspiel), davon drei Tee-Baller und ein paar heimischen Zuschauern im Marler Ballpark. Die Anzahl der Gäste war um ein Vielfaches höher, sowohl an Spielern wie auch Fans.

Der Trainer hatte aber die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, da er noch auf zwei kurzfristige Zusagen hoffte. Als er um 14:00 Uhr die beiden Dauerleihgaben an die Junioren (Paul Cattepoel und Kevin Rüther/Labod) ankommen sah, keimte ein wenig Hoffnung auf, wenigstens ein ordentliches Spiel durchführen zu können. Kurz vor Spielbeginn tauchte dann auch noch der notorische Zuspätkommer auf. – Somit hatte der Trainer sogar zehn Spieler zur Auswahl!

>>> Wo stände unser Jugend-Team, wenn wir immer auf alle Jugend-Spieler hätten zurückgreifen können?

Nun wieder zum Spiel. Nach der Auswärtsniederlage mit 03:23 hatte man Respekt vor den Gästen, man kannte aber auch den Hauptgrund für die damalige Niederlage. Unendliche Base on Balls der in Ratingen eingesetzten Pitcher gepaart mit dem aggressiven Baserunning der Ratinger sorgten in Ratingen für die klare Niederlage.

Doch diesmal hatten wir Kevin! Elf der fünfundzwanzig gegnerischen Schlagmänner/frauen in vier Innings schickte Kevin per „Strike Out“ auf die Bank zurück! Sage und schreibe 91,63 % der „Outs“ gehen auf sein Konto! Das Feld erspielte lediglich ein „Out“, dafür aber ein sehr sehenswertes. Ein gegnerischer Schlagmann hatte einen schönen Schlag zwischen Center- und Right-Field geschlagen und die erste Base sicher erreicht, jedoch wollte er mehr! Erreichte sogar die zweite Base. Wollte aber noch mehr….  Zu viel! Unser Centerfielder nahm den Ball auf warf ihn zum Second Baseman (Gina W., Tee-Ball), dieser zum Shortstop (Paul C., zweite Dauerleihgabe an die Junioren). Paul Cattepoel erkannte die Situation sofort und spurtete blitzschnell dem Runner, der bereits auf dem Weg zum dritten Base war, hinterher. Nicht mal auf der Hälfte des Weges stellte er den Runner!

>>> Somit gehen alle „Outs“ auf das Konto unserer Dauerleihgaben an unsere Junioren.

Nach dreieinhalb Innings, 160 Minuten, 97 Pitches von Kevin Rüther/Labod war der zweite Sieg der Saison perfekt!

Aber nicht nur als Pitcher war Kevin enorm wichtig, drei (2*2B /1*1B) der sechs „Hits“ gehen auf sein Konto. Sowie je ein weiterer geht auf das Konto von Paul Cattepoel, Torben Drews und Darius Niemann.

Nicht zu vergessen die Laufleistung unserer Spieler, neben den 35 „Stolen Bases“ nutzten unsere Spieler alle „E´s“ (Fehler) aus und konnten somit durch die „E´s“ acht weitere Bases erreichen. Hinzu kamen noch die 16 weiter erreichten Bases durch „Wild Pitches“ der gegnerischen Pitcher. Insgesamt konnten so 59 weitere Bases durch aggressives Baserunning geholt werden.

Beim nächsten Spiel, am 29.09.2012 in Kapellen können wir leider nicht auf unsere Dauerleihgaben zählen, da unsere Junioren ihr letztes Heimspiel gegen Krefeld Crows am gleichen Tag bestreiten und die beiden auch bei den Junioren zu den Leistungsträgern zählen.

Beim letzten Spiel in Wuppertal könnten aber beide wieder dabei sein!

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Ratingen Goosw Necks 3 1 5 2           11 6 4
Marl Sly Dogs 7 10 10  /            27 6 1
Jugend-Baseball Team 2012 - Marl Sly Dogs
Siegerteam vom 09.09.2012

8. Spieltag (01.09.):

Klare Heimniederlage gegen die Gäste aus Herne!

Nach drei Innings war das Spiel am Samstag (01.09.) bereits vorbei. Mit 19 „Base on Balls“ bei nur 8 „K´s“ (Strike Out) und 6 „E´s“ (Errors) kann man wirklich kein Spiel gewinnen.

Das die erste Saison schwer für die neue „Jugend“ wird war bereits vor dem Saisonstart klar, man hoffte jedoch etwas näher an den Anderen dran zu sein. Dies ist auch der Tribut, dass man mit drei Tee-Ballern (2*10 Jahre und 1*9 Jahre) spielt. Dies gepaart mit Neulingen stellt die Trainer vor fast unlösbare Aufgaben, wobei auch Lichtstrahlen am Ende des Tunnels langsam erkennbar werden. In anbetracht der Situation, dass die nächsten zwei Jahre mit dieser Konstellation weitergearbeitet werden kann, stimmt die Trainer optimistisch.

An den drei verbleibenden Spieltagen trifft man noch auf gute Teams, so dass man nicht wirklich mit einem weiteren Sieg rechnen kann.

Mittlerweile hat das einzige Team das noch weniger Siege als unser Team hatte(1 Sieg), auch einen Sieg auf ihrem Konto. Zwar wurde dieser am „grünen Tisch“ zugesprochen durch das Nichtantreten des gegnerischen Teams, jedoch reichte dieser eine Sieg um unser Team auf den letzten Platz der Tabelle zu schicken. Obwohl man gegen dieses Team den bislang einzigen Sieg spielerisch erzielen konnte.

Am kommenden Sonntag beim 8. Spieltag und gleichzeitig letzten Heimspiel trifft unser Team auf die Gäste aus Ratingen. Playball ist 15:00 Uhr.

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Herne Lizards 3 17 10             30 6 1
Marl Sly Dogs 1 0 2             3 1 6

7. Spieltag (01.07.):

Niederlage mit Lichtblicken!

Eigentlich fing das Spiel gut an, zwar konnte man keine Punkte im ersten Inning erzielen, hatte aber bereits selbst nach vier Schlagmännern der Heimmannschaft bereits zwei „out“ erspielen können. Doch ein Fehler sorgte sofort für Unsicherheit und zwei Punkte, die Konzentration und der Glaube an sich war dahin. Als sich unser Team wieder fing hatten die Gastgeber bereits acht Punkte erzielt. In den kommenden 3 Innings steigerte sich unser Team von Inning zu Inning in der Verteildigung, jedoch konnte man den guten Pitchern der Gastgeber nicht wirklich etwas entgegen setzten. 11 K´s (Strike Out) bei 20 versuchen sprachen Bände. Im Großen ganze war es ein schöner Ausflug nach Düsseldorf wo man freundlich empfangen wurde und trotz der deutlichen Überlegenheit, es den Gastgebern nie an Respekt/Würde unseren Spielen gegenüber mangelte. Danke für einen schönen Baseballtag.

Für uns bleib es weiter daran mit unseren Spielern beim Training zu arbeiten um in Zukunft Spiele enger zu gestalten oder auch mal zu gewinnen.

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 0 2 0           2 0 6
Düsseldorf Senators  8 5 3 1           11 10 13

6. Spieltag (23.06.):

Jugend-Baseball im Marl - Marl Sly Dogs

 

Kapellen Turtles ein paar Nummern zu groß!

 

Nicht nur körperlich, altersmäßig sondern vor allem spielerisch waren die Gäste unserem Jugend-Team weit überlegen. Die gezeigte Pitcherleistung der gegnerischen Pitcherin war sehr gut und spiegelte sich auch in der Punkteausbeute unseres Teams wieder.

Das gegnerische Team war sowohl in der Offensive wie der Defensive einfach zu gut.

 

Die Gäste gewannen verdient das Spiel!

 

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Kapellen Turtles 5 10 6             21 10 0
Marl Sly Dogs 1 0 0             1 0 10
Jugend-Baseball in Marl - Marl Sly Dogs

5. Spieltag (17.06.):

Jugend-Baseball in Marl - Marl Sly Dogs

An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit!

 

Es gibt Tage an denen spielt man gut, aber verliert dennoch ein Spiel.

Dann gibt es Tage an denen spielt man so lala und gewinnt!

 

Und es gibt Tage an denen spielt man schlecht! Nein, grauenhaft! Man spielt eigentlich gar nicht. Nichts klappt, Fehler folgen auf Fehler, der Ball wird nicht gefangen oder einfach mal Lichtjahre daneben geworfen. Die Runner laufen wie Falschgeld herum und der Trainer nimmt das Dugout aus Verzweiflung auseinander, Kisten fliegen, Gestänge wird verbogen. Die Spieler treiben ihr teuflisches Spiel mit dem Trainer und man gewinnt!

>> Erster Sieg des neuen Jugend-Teams der Marl Sly Dogs.


Eigentlich begann der Spieltag sehr zuversichtlich. Bei einer freundschaftlich geprägten Stimmung konnte man das erste Inning mit einer knappen 5:3 Führung beenden. Was eigentlich nicht so zu erwarten war. Zwar liegen die Spielstärken beider Teams auf Augenhöhe, mit leichten Vorteilen für die Gäste aus Wuppertal eng beieinander, doch was das Verursachen von unnötigen Fehlern angeht, befindet sich die Dominanz klar bei unserem neuen Jugend-Teams liegt.

Jugend-Baseball im Vest - Marl Sly Dogs

Was sich zu Beginn des zweiten Innings in der Punkteausbeute der Gäste wiederspiegeln sollte. Sechs (6) Fehler, ein Homerun und sechs Base on Balls sorgten eigentlich für den frühen Vorentscheid der Partie (08:11). Mit einigen Positionswechseln beim Stand von 05:08 versuchte Coach Damian Kaiser etwas gegen die drohende vierte Niederlage in Folge zu unternehmen. In der Defensive zeigten die Umstellungen (Simon Kaiser - Picher, Luke Maag – 1st Base, Konstantin Katschessov – 2nd Base, Ben Kruse – CF, Jérôme Wegner – RF und Milos Grahovac – 3dr Base) kleine Wirkungen. Man konnte das dritte Inning mit nur vier Gegenpunkten und das vierte Inning sogar mit null Gegenpunkten beenden.

Doch all die Bemühungen in der Defensive waren wertlos, drei schnelle Aus (outs) per Stike Out sorgten im dritten Inning dafür das man selbst nur einen weiteren Punkt (run) erzielen konnte.

So stand es Mitte des vierten und letzten Innings (Zeitlimit 2,5 Std.) bereits 09:15 gegen die neue Jugend der Sly Dogs. Die Gäste aus Wuppertal sahen bereits die Zielgrade und fühlten sich als verdiente Sieger.

Obwohl der letzte Schlagdurchgang unserer Jugend sehr schlecht begann, erster Batter, erstes Aus an der 1st Base, die dritte Batterin durch ein „Caugt Stealing“ an Home beim Stand von 10:15 ausgemacht wurde, konnte genau diese Schüler-Spielerin, Gina Witte (9 Jahre) noch im selben Inning mit einem Base on Balls dafür sorgen, das ein weiterer Schüler-Spieler, Simon Kaiser (10 Jahre) den Punkt zum 16:15 erzielte. Eine Wende im Spiel die nicht wirklich jemand auf der Rechnung hatte!

 

Marl Sly Dogs - Jugend-Baseball

Mit insgesamt vier Springern (Milos Grahovac, RF + 3rd (11 Jahre), Simon Kaiser, 2nd + P (10 Jahre), Jérôme Wegner (12 Jahre) und Gina Witte, RF (8 Jahre) aus dem Schüler-Tee Ball hat man eine deutlich jüngere Mannschaft aufs Feld geschickt und hofft, dass dies in Zukunft (2 bis 3 Jahre) die erforderlichen Früchte trägt.

 

Nochmals vielen Dank an die Gäste aus Wuppertal! Es war ein schöner und freundschaftlicher Spieltag, an dem wir uns nicht hätten beschweren können, wenn wir verloren hätten. So ist aber nun mal unser Sport, man benötigt drei aus (Out) erst dann ist es vorbei. Danke für den schönen Tag!

 

Nebenbei, hat unser Jugend-Team das Saisonziel erreicht! Wenigsten einen Sieg!

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Wuppertal Stingrays 3 8 4 0           15 4 3
Marl Sly Dogs 5 3 1 7           16 3 9
Baseball in Marl - Marl Sly Dogs
Baseball im Vest - Marl Sly Dogs

4. Spieltag (19.05.):

Sly Dogs Jugend mit Spaß aber ohne Chance in Herne!

Am vergangenen Samstag stand für unser Jugendteam bei perfektem Baseballwetter das Auswärtsspiel beim Tabellen Zweiten, den Herne Lizards, auf dem Programm.

Verstärkt von einigen Teeballspielern, war dem Coach bereits im Vorfeld klar, dass es eines  kleinen Wunders bedürfe, wollte man in Herne den ersten Saisonsieg einfahren. Älter und erfahrener zeigte sich das Team der Eidechsen und ging bereits im ersten Inning mit 8 zu 0 in Führung. Doch unsere kleinen Schlitzohren wissen bereits, wie man kämpft und zeigten weiter eine engagierte Leistung in der Offensive und der Defensive. Und so gelang im zweiten Inning durch Catcher Felix Blümke auch direkt der erste Punkt durch einen Home Run. Mit einem satten Hit schaffte er es mühelos zur dritten Base. Dort angelangt, konnte er den gegnerischen Pitcher zu einem Überwurf verleiten und so freudestrahlend einen Run für sein Team erzielen.
Dennoch wurde allen bald klar, dass an diesem Tag nichts gegen diesen Gegner zu holen sein würde. Und so wechselte der Coach munter durch, damit auch alle mitgereisten Sly Dogs ihre Spielzeiten bekamen, um für die anstehenden Aufgaben mit etwas mehr Erfahrung gewappnet zu sein.

Am Ende siegten die Herne Lizards verdient mit 19 zu 2. Doch erneut wurde eine Leistungssteigerung bei unserem Nachwuchs sichtbar, so dass man hoffnungsvoll dem weiteren Verlauf der Saison entgegenblicken kann. (bk)

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 1 1 0           2 3 3
Herne Lizards 12 0 7 /           19 9 1

3. Spieltag (17.05.):

Deutliche Niederlage in Ratingen!

Beim 03:23 musste unser Jugend Trainer auf seinen Pitcher Kevin Labod verzichten. Des Weiteren durften die noch zu Verfügung stehenden Pitcher nicht mehr als 30 Würfe machen, dies ist der Tribut an eine Regel um die Spieler zu schützen. Da bei der Planung der vielen Marl SLy Dogs  Teams nicht auf die Regel der Jugend-Pitcher Begrenzungen geachtet wurde und ein weiteres Spiel am Samstag angesetzt wurde, musste der Trainer in Hinblick auf das Samstag Spiel und den dadurch bedingten nur einen Ruhetag vorsichtig agieren. – Dies ist aber nicht der Grund für die Niederlage! Das Jugend-Team der Ratingen Goose Necks zeigte ein gutes Spiel und siegte verdient, auch in der Höhe.


Erfreulich war die Leistung der Rookies Torben Drews, der als Pitcher erstmal agierte. Dafür dass er am Dienstag zuvor erstmal diese Position trainierte war die gezeigte Leistung hervorragend! Da ist wirklich noch viel potential!
Als dritter Picher betrat wieder der Tee-Baller Simon Kaiser den Hügel. Wie bereits im ersten Spiel zeigte er eine gute Leistung. Mit einem Strikeout beendete er das erste Inning. Zuvor hat er nach seiner Einwechslung bereits ein „Out“ durch einen „Pich off“ eingeleitet. Im zweiten Inning sorge ein weiteres „K“, ein „Pick off“ der zu einem „Rundown“ der wiederum in einem erfolgreichen „Out“ ( Caught Stealing) endete und ein „Fly Out“ für einen schnellen Wechsel. Leider stellten sich die Schlagmänner der Hausherren, wie bereits beim ersten Spiel unsere Jugend gegen Düsseldorf, auf unseren Pitcher ein und sorgten für weitere Hits und Runs. Dies gepaart mit völlig unnötigen Fehlern der nachlassenden Kräfte des jungen Pitchers führte letztendlich zum völlig verdienten Sieg der Gastgeber.

Auch der vierte an diesem Tag eingesetzte Pitcher Luke Maag zeigte bei seinem allerersten Einsatz als Pitcher eine gute Leistung. Mit jedem Spiel wachsen die Erkenntnisse und die Einsatzmöglichkeiten der Spieler. Wir hoffen auf eine schnelle und effektive Erholung unserer Spieler, damit das Spiel in 48 Stunden bei den Herne Lizards nicht völlig an unseren Spielern vorbei geht.

 

Baseball-Jugend Marl Sly Dogs e.V.

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 1 0 2             3 0 4
Ratingen Goose Necks 14 0 9             23 12 2

2. Spieltag (05.05.):

Wettergott lässt viele Spiele ins Wasser fallen!

Am vergangenen Wochenende mussten viele Spiele in NRW wetterbedingt abgesagt werden.

Davon waren auch Spiele unserer Nachwuchs-Teams betroffen. Die Begegnung gegen Wuppertal (in Wuppertal) muss nun nachgeholt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, wird aber zeitnah bekannt gegeben.

1. Spieltag (29.04.):

Guter Start in die Saison trotz Niederlage!

Obwohl man am Ende doch recht deutlich mit 13:21 den Gästen aus Düsseldorf (Senators) unterlag und sie mit einem verdienten Sieg die Heimreise antraten, waren alle überrascht über dass gute Zusammenspiel unseres neuen Jugend-Teams.

Unser neues Team, das aus vier Rookies, drei altersbedingten Wechslern aus dem Schüler Tee-Ball, drei Jugend Spielern aus dem Vorjahr (wobei zwei von ihnen Dauerspringer der Junioren sind und eher nicht zum Kader Jugend 2012 zählen) und fünf Springern des aktuellen Schüler Tee-Ball-Teams besteht hat sich recht teuer verkauft.

Bis zum Wechsel unseres derzeit einzigen Pitchers, Kevin Labod (5 K´s, einer der Dauerspringer in unser Junioren-Team) gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Die vier Rookies (Torben Drews 3rd, Can Klimesch LF, Ben Kruse LF und Darius Niemann 1st) zeigte gute „Plays“ bei ihren ersten Spiel und sorgten für wichtige „Outs“. Die drei altersbedingten Wechslern (Konstantin Katschessov SS, Luke Maag C und Michelle Pilkewicz) aus dem Schüler Tee-Ball zeigten was sie bereits in den letzten Jahr bzw. Jahren gelernt haben und bestätigten die gewohnt gute Leistung.

Bei den fünf (Milos Grahovac RF, Simon Maxim Kaiser 2nd und P, Tim Räuker 2nd, Jérôme Wegner LF und Gina Elisabet Witte CF) eingesetzten Springern aus dem Tee-Ball-Team hatte nicht nur der gegnerische Pitcher Probleme. Als Simon Maxim Kaiser, der Zehnjährige, der bereits seine fünfte Tee-Ball Saison spielt den „Pitchers-Mount“ betrat schmunzelten die Gegner ein wenig, doch nach dem ersten von drei Strikeouts beim allerersten Einsatz als Picher, der denn allerersten Schlagmann (1 Batter faced in Time) sofort auf die Bank zurück schickte musste sich das gegnerische Team erst auf den neuen Pitcher einstellen. Zwar kassierte Simon Maxim Kaiser dann vier Runs bei jeweils einem 1 Base-, 2 Base- und Homerun-Schlag (Hit) zeigte das junge Jugend-Team das sie in dieser Zusammensetzung durchaus mitspielen können.

Ein Sieg ist für diese Saison aber noch nicht eingeplant. Man will erstmal ein Team aufbauen um dann im nächsten Jahr ggf. um Siege mitzuspielen.

Scoreboard:

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Düsseldorf Senators 3 2 4 8 4         21 5 0
Marl Sly Dogs 2 4 3 3 1         13 5 1

Weitere Spielberichte für die Saison 2009 und 2010 findest Du in unserem Spiebericht Archiv Jugend-Bereich.

Viel Spaß beim Stöbern.

Die Webmaster