Slydogs

Little League Majors Saison 2014:

Hier gehts zu den Spielplänen 2014! [hier]

8. Spieltag (05.10.):

Sieg 7 & 8 in Hagen!

Zum Saisonabschluss gewinnt unser LLM Team beide Spiele in Hagen und setzten somit ihre Siegesserie fort. Mit den fünften & sechs Sieg in den letzten sechs Spielen konnten man insgesamt 8 Spiele  2014 gewinnen.

Bei 8 Niederlagen ist dies ein ausgeglichenes Verhältnis.

Damit erreicht man den dritten Platz in der Liga! Saisonziel erfüllt.

Am Sonntag (05.10.) war unser Team den Hagen Chipmunks in jeder Beziehung überlegen und gewann die Spiele mit 22:05 und 22:00, wobei wir unsere Angriffsbemühungen in beiden Spielen jeweils eigentlich frühzeitig einstellten, damit die Spiele zu einem Ende kommen konnten.

Schön war, dass tatsächlich alle Spieler Punkte machen konnten und dabei Rookie Jakub Kovarik bei seinem ersten LLM Auftritt auch noch ein Hit gelang.

Leider war heute aber auch der Tag Abschied zu nehmen, von Paul Schumacher, Simon Kaiser und Milos Grahovac, die alle ihr letztes Spiel bei den Schülern spielen durften und von nun an "nur noch" das Jugend Team verstärken. Mit 4, 5 und sogar 8 Runs hatten auch sie heute einen erfolgreichen Tag. Simon Kaiser als Pitcher mit Milos Grahovac als Catcher spielten im zweiten Spiel mit 9 Strikeouts alle Aus und damit auch perfekt zu 0.

Diese sensationelle Leistung zeigt, welches Erbe die jüngeren Spieler
in der nächsten Saison antreten sollen, aber wir sind auf einem guten Weg. (jl)

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 5 12 5             22 14 3
Hagen Chipmunks 0 1 4             5 2 5

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 17 1 4             22 4 0
Hagen Chipmunks 0 0 0             0 0 9

7. Spieltag (07.09.):

  • Marl Sly Dogs - Baseball Schüler
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Marl SLy Dogs - Baseball für Kids

Sly Dogs Little League Team festigt mit zwei überlegenen Siegen in Werl Platz drei in der Tabelle!

Am vergangenen Sonntag zeigte unser Schülerteam bei denn Werler Wölfen, was in ihnen steckt und gewann überlegen mit 12:4 und 7:1 beide Spiele. Die Werler Wölfe zeigten sich als der Gegner in der LLM-Liga mit dem ähnlichsten Leistungsniveau, so dass die Siege zwar ungefährdet waren, aber beide Spiele über 5 Innings gingen und nicht mit einer Mercy-Rule beendet werden mussten wie manches Spiel gegen Dortmund und Paderborn gegen uns oder die Spiele gegen Hagen für uns.

Wesentlichen Anteil am Sieg haben dabei wieder mal die beiden Pitcher Simon Kaiser (1. Spiel) und Milos Grahovac (2. Spiel) die den Gegner nicht zur Entfaltung kommen ließen und unsere Defense weitestgehend beschäftigungslos machten. Beide zeigten große Nervenstärke, denn sie errungen zahlreiche Strikeouts bei besetzen Bases oder Full-Count in der Zählung.

Letztlich gingen die Spiele auch an uns, weil wir am Schlag besser und aktiver waren und weniger auf Base on Balls warteten als die Werler Wölfe. Strikeouts, die unsere Spieler von den guten Pitchern der Wölfe erfuhren waren stets mit Schwingversuchen verbunden oder oft bei Fullcount und einigen Foulballs.

Von daher kann sich unser Team hoch erhobenen Hauptes auf das letzte Spiel in Hagen vorbereiten, um auch dort mit einem erfolgreichen Abschluss der Saison den dritten Tabellenplatz fest zu machen. (jl)

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 2 2 1 4 3         12 7 2
Werler Wölfe 0 0 0 0 4         4 3 6

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 1 1 2 1 2         7 8 0
Werler Wölfe 0 0 0 0 1         1 2 2

6. Spieltag (31.08.)

Schülerteam schafft bei fairer "Schlammschlacht" zwei überlegene Siege!

Am Sonntag den (31.08.2014) fuhren unsere Schüler zwei ungefährdete Siege in der Little League Mayor gegen die Hagen Chipmunks ein. Das erste Spiel ging mit 12:1 an die Sly Dogs, wobei Pitcher Tim Räuker in den drei Inning alle 9 Aus per Strike aus machte und nur drei Spieler aus Hagen überhaupt auf Base ließ.

>> Sensationell!

Dementsprechend fand ein Defensivspiel mangels geschlagener Bälle gar nicht statt ...

In der Offensive kamen die ersten Runs schnell aufs Score Board, so dass es nach dem 2. Inning bereits 12:0 stand! Highlight war der Schlamm-Slide an Home zum 7:0 von Pascal Khourn. Das Spielfeld glich nämlich wegen eines längeren Regens vor Spielbeginn einer kleinen Moorlandschaft.

Hagen machte noch einen Ehrenpunkt und das Spiel wurde nach der oberen Hälfte des Dritten Innings beendet.

Das zweiten Spiel wäre noch ärmer an Höhepunkten gewesen, wenn das
erste Innings nach zwei Regenpausen nicht zu einem kompletten Platzneubau geführt hätte. Die Moorlandschaft hatte sich in einen Seen- und Flusslandschaft verwandelt und das gewohnte Spielfeld war unbespielbar!
Also wurde kurzerhand daneben in normalen Rightfeld ein Spielfeld mit mobilen Bases, Plates, Rubber und Screens als Backstopp aufgebaut, um das Spiel auf Rasen beenden zu können.
Nach diversem Einsatz des Massbandes und der Kreidemaschine stand das zweite Spielfeld!

Sportlich machte Pitcher Simon Kaiser bei Sieben Battern 4 per Strikeout und einen per Wurf zur ersten Base selber aus. Bei einem Aus durfte Catcher Milos Grahovac mit einem Wurf zum Short Stopp (Tim Räuker) an der zwei mit einem gelungenen Caught Steeling glänzen. Insgesamt waren unsere Schüler bemüht, den Gegner nicht total zu demoralisieren, denn der Pitcher im zweiten Spiel war noch deutlich schwächer als der im ersten Spiel. Von daher galt es alles zu Schlagen was überhaupt erreichbar war, Zurückhaltung beim Steelen zu üben und Simon Kaiser begann sogar extra langsam zu Pitchen, weil sich einige sehr junge und unerfahrene Spieler beim Gegner allzu ängstlich am Schlag bewegten.

Beim Stande von 10:0 sollte auch Pascal Khourn im dritten Inning noch zu seinem Pitcher Einsatz kommen, in dem Bewusstsein auch mal einen Ehrenpunkt zulassen zu dürfen, damit man auch noch ein 4. Inninig hätte spielen können. Aber Pascal als jüngster Pitcher auf dem Platz machte mit drei Strike Aus in Folge kurzen Prozess. WOW!
Spielende erneut per Mercyrule mit 10:0 im dritten Inning.

Heute war also der Tag mit der einen großen Matchfläche, den zwei Plätzen, den drei Super Pitchern, den sieben unbeschäftigten im Feld, mit den vielen Punkten, aber auch den vielen fairen Gesten, hatten doch auch wir bei Spielen gegen Dortmund und Paderborn erlebt
wie man nicht unbedingt verlieren will, wenn man Chancenlos ist. (jl)

  • Little League Majors - Marl Sly Dogs 2014
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs 2014

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Hagen Chipmunks 0 0 1             1 0 5
Marl Sly Dogs 2 10  /              12 2 2

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Hagen Chipmunks 0 0 0             0 1 1
Marl Sly Dogs 3 7  /              10 6 0
  • Marl Sly Dogs - Schüler Baseball Team 2014
  • Marl Sly Dogs - Little League Majors Team 2014
  • Baseball für Schüler in Marl - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Schüler Baseball Team 2014
  • Marl Sly Dogs - Little League Majors Team 2014
  • Baseball für Schüler in Marl - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Schüler Baseball Team 2014
  • Marl Sly Dogs - Little League Majors Team 2014
  • Baseball für Schüler in Marl - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Schüler Baseball Team 2014
  • Marl Sly Dogs - Little League Majors Team 2014
  • Baseball für Schüler in Marl - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Schüler Baseball Team 2014

5. Spieltag (24.08.):

Zwei deutliche Niederlagen in Paderborn.

Mit einer 22:00 und einer weiteren 19:02 Niederlage konnte man den Heimweg antreten. Das man nicht unbedingt als Sieger nach Hause fahern würde hatte man bereits vor dem Spieltag geahnt aber so...

Zu einem fehlten auf Marler Seiten die Spieler des Jahrgangs 2001, da diese in Marl für die Jugend spielten zum anderen stand auf der Seite das Gastgebers ausschließlich die Spieler des 2001 Jahrgangs im Feld.  Unser sehr junges Team war damit völlig übefordert.

Das ganze wurde dann noch durch das Fehlen von Schiedrichtern und Scorern abgerundet. Somit stand Jemand vom Gast-Team hinter dem Mound als Schiedsrichter... Bei einem so großen und erfolgreichen Verein hätte man mehr erwartet. Also wie immer abhacken und weiter, mal sehen was die Zukunft bringt!

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 0 0             0 1 8
Paderborn Untouchables 13 9  /              22 7 0

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 2 0             2    
Paderborn Untouchables 11 8  /              19    

4. Spieltag (17.08.):

Start mit zwei Niederlagen in Dortmund nach der Sommerpause!

Mit 10:00 und 14:01 erwischte man ein schlechten Start. Dabei musste man auf die Jahrgänge 2001 verzichten. Diese spielten parallel in Marl bei der Jugend.

Somit setzte Jens Lohaus voll auf die "Kleinen", unsere Zukunft.

Leider reichte dies diesmal nóch nicht aus. Obwohl die Spieler des 2001 Jahrgangs noch zum zweiten Spiel nachkamen, war der Zeitpunkt ihres Einsatzes zu spät. 

Unser Team zeigte das durchaus mehr dirn gewesen wäre, hätte man auf alle Spieler zurückgreifen können..


Beim nächten Mal..

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 0 0             0    
Dortmund Wanderers 2 5 3             10    

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 1 0             1    
Dortmund Wanderers 11 3  /              14    
  • Marl Sly Dogs - Schüler-Baseball
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • 2014 Schüler - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Baseball für Schüler
  • Marl Sly Dogs - Little League Majors
  • Baseball - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Schüler-Baseball
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • 2014 Schüler - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Baseball für Schüler
  • Marl Sly Dogs - Little League Majors
  • Baseball - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Schüler-Baseball
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • 2014 Schüler - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Baseball für Schüler

3. Spieltag (17.05.):

Little League Mayors erringt ersten Sieg gegen die Paderborn Untouchables!

Die Paderborner waren am Samstag (17.05.) als klare Favoriten zu den Sly Dogs gereist, stehen doch gleich mehrere BSVNRW-Auswahlspieler in ihren
Reihen. Die Teilnahme der Untouchables bei den deutschen Meisterschaften mit Erfolgen wie der deutschen Meisterschaft 2009, Vizemeister 2012, 4. Platz 2013 ist seit Jahren gebucht.

Um so überraschender, dass es nach dem 2. Inning schon 9:0 für Marl stand. Der starting Pitcher der Untouchables, konnte die Marler Batter nicht gut genug in Schach halten und wurde dann auch ausgewechselt, Milos Grahovac (MSD) pitche bei uns hingegen sensationell gut und ließ auch im dritten Inning keine Punkte zu.

Der erlösende 10 Punkt zum vorzeitigen Sieg im 3. Inning wollte aber auch nicht fallen. Anfang des 4. Innings gelangen Paderborn, dann einige gute Hits, die aufgrund von mehreren kapitalen Fehlern in der Marler Defence zu 5 Punkten für Paderborn führten.

Der schon sicher geglaubte Sieg hatte die Spieler unkonzentriert werden lassen. Aber nun waren alle wider bei der Sache.

Im eigenen Angriff gelang zwar kein Punkt, aber zu Beginn des 5. und letzten Innings war klar, wir dürfen maximal 3 Punkte kassieren, müssen uns aber im wesentlichen darauf konzentrieren die Drei Aus zu schaffen. Und dies klappte fehlerfrei. Paderborn konnte zwar einen Punkt machen, aber als Starting Pitcher Milos Grahovac wegen seiner Pitching Begrenzung durch Simon Kaiser ersetzt wurde standen schon 2 aus zu buche. Und Simon Kaiser sorgt gleich mit seinem ersten Batter für das 3. Aus!

Sieg und grosser Jubel! Daran hatte keiner zuvor geglaubt!

Dass dies im zweiten Spiel des Tages nicht wiederholt werden könne war aber auch jedem klar. Simon Kaiser durfte nur noch 7 Batter facen, um am Sonntag beim Jugendspiel eingesetzt werden zu können und dem nächsten  vorgesehenen Pitcher ging es gesundheitlich nicht so gut und er musste im Dougout sitzen bleiben.

Die Stunde des Nachwuchs war gekommen!

Pascal Khourn und Marlon Sanft kamen zu ihrem ersten Einsatz auf dem
Mount, gefolgt von Leander Lohaus, der bisher nur einen Kurzeinsatz auf dieser Position gegen Dortmund hatte.

Alle drei machten Ihre Sache gegen die starken Batter der Paderborner gut. Jeder schaffte seinen ersten Strike Out *überhaupt*, und es gab KEIN vorzeitiges Spielende aufgrund von Mercy Rules, wie noch gegen Dortmund. Es kamen natürlich viele geschlagene Bälle ins Feld, aber die Abwehr arbeitete ordentlich.

Rene Rösen und später Vincent Syska machten ihre Sache auf der
ungewohnten ersten Base gut und Leon Schaubt debütierte erfolgreich als Catcher. Da Milos Grahovac sogar noch ein Homerun gelang, stand es am Ende zwar deutlich aber nicht kampflos 1:18 für Paderborn.

Alles in allem ging nach sieben Stunden Baseball (inkl. Warmmachen)
ein sehr langer aber runder Baseball-Tag bei bestem Wetter mit glücklichen und verausgabten Kindern und Eltern zu Ende, der uns gespannt und freudig auf die nächsten Aufgaben blicken lässt. (jl)

  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Baseball in Marl - Little League Majors - Sly Dogs
  • Sly Dogs Marl - Little League Majors
  • Little League Majors in Marl - Sly Dogs
  • Sly Dogs Marl - Baseball - Little League Majors

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Untouchables Paderborn 0 0 0 5 1         6 3 0
Marl Sly Dogs 1 8 0 0  /          9 2 2

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Untouchables Paderborn 0 2 3 2 11         18 9 0
Marl Sly Dogs 0 0 1 0 0         1 2 3
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Baseball in Marl - Little League Majors - Sly Dogs
  • Sly Dogs Marl - Little League Majors
  • Little League Majors in Marl - Sly Dogs
  • Sly Dogs Marl - Baseball - Little League Majors
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Baseball in Marl - Little League Majors - Sly Dogs
  • Sly Dogs Marl - Little League Majors
  • Little League Majors in Marl - Sly Dogs
  • Sly Dogs Marl - Baseball - Little League Majors

2. Spieltag (11.05.):

Marl Sly Dogs Little League Majors

Zwei klare Niederlagen gegen Dortmund!

Am Sonntag (11.05.) traf das LLM Team der Sly Dogs auf die Dortmund Wanderers, die dabei Ihrer Favoritenrolle voll und ganz gerecht wurden. Die jungen Sly Dogs waren leider chancenlos in beiden Spielen und verloren klar und verdient mit 00:12 und 02:22.

Die hervorragenden Pitcher der Dortmunder zeigten, dass wir weiter hart Schlagtraining machen müssen und die vielen Punkte, die wir kassieren mussten, dass auch noch viel Arbeit beim Training der Defense und der Pitcher zu leisten ist, um ein absolutes Spitzenteam in NRW stellen zu können.

Trotz des aussichtslosen Spiels und des regnerischen Wetters, gab es aber auch positives zu melden, so etwa, dass der Spaß an der Sache nicht verloren ging, alle Spieler Teamgeist zeigten und sich bei großem Rückstand noch weiter anstrengten, und dass zwei neue Pitcher des Jahrgang 2003 auch bei diesem Spiel den Mut fanden, ihren ersten Einsatz für die Mannschaft in der neuen ungewohnt verantwortungsvollen Rolle zu geben.

Auch verlieren will gelernt sein, denn die Welt geht nicht unter, wenn bessere und ältere einen sportlich schlagen.

Am Samstag (17.05.) beim Heimspiel gegen Paderborn, kann es vom Ergebnis leider ähnlich enden, aber wir werden, dann weiteren jungen Spielern, die Möglichkeit geben, Erfahrungen an für sie neuen verantwortlichen Spielpositionen zu sammeln.

Allein mit unseren 4 Pitcher des Jahrganges 2003, werden wir spätestens übernächstes Jahr die Liga Rocken, wenn sie dieses Jahr gegen die "grossen Jungs" schon Spielerfahrung und Nervenstärke sammeln können! (jl)

 

  • Little League Majors Baseball in Marl
  • Marl Sly Dogs Little League Majors Baseball
  • Baseball in Marl - Little League Majors
  • Marl Sly Dogs Little League Majors Baseball
  • Baseball in Marl - Little League Majors

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Dortmund Wanderers 4 6 2             12 11 1
Marl Sly Dogs 0 0 0             0 0 5

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Dortmund Wanderers 13 9 0             22 13 2
Marl Sly Dogs 2 0 0             2 2 3

1. Spieltag (04.05.):

Das  1. Little League Majors Team der Marl Sly Dogs startet in die Saison 2014 mit einem Split!

Am ersten Spieltag der neuen Liga "Little League Majors", kurz LLM für Kinder von 10 bis 13, trafen die Sly Dogs zuhause bei bestem Wetter auf die Werler Wölfe.

Die Zuschauer sahen dabei zwei komplett unterschiedliche Spiele. Das erste Spiel wurde von den Pitchern dominiert, so dass es viele Strikeouts gab. Der Pitcher der Wölfe machte dabei ein hervorragendes Spiel, und warf davon insgesamt 13 bei 21 Battern wobei er insbesondere der routinierteren Battern der Sly Dogs zu schaffen machte. Rene Rösen erzielte den einzigen Hit der Sly Dogs, was in der Summe zu wenig für einen Sieg war. - Aber auch der Marler Pitcher warf 8 Strikeouts und das Team zeigte zwei sehr gute Double Plays!

Bei einer knappen 3:2 Führung im 4 Inning kam es dann auch noch zu einem unglücklichen 3. Aus durch einen Fehler eines Sly-Dogs Basecoach. Das letzte Inning entschieden die Wölfe dann mit 2:0 für sich und kamen so in dem engen und spannenden Spiel zu einen verdienten 4:3 Erfolg nach dem 5. Inning.

Das zweite Spiel verlief dann komplett anders, da der zweite Pitcher der Wölfe, der nun auf dem Feld war große Probleme hatte und viele Base-On-Balls warf.

Die Sly Dogs machten im ersten und zweiten Inning jeweils 7 Punkte, kassierten aber nur insgesamt 2. Wie im ersten Spiel kam leider auch diesmal kein Spielfluss zu Stande, diesmal, weil fast alle Batter aufgrund der vielen Balls die Bases vorrücken konnten und es wieder nur zu einem echten Hit kam, was aber nicht unseren Spielern anzulasten ist, sondern den wenigen schlagbaren Bällen. Im ersten Spiel konnten wir nicht schlagen, mangels Fähigkeit, im zweiten Spiel konnten wir nicht schlagen mangels Gelegenheit ….

Nach dem die Wölfe in ihrem 3. Halbinning nur einen Punkt machen konnten, standen die Sly Dogs diesmal denkbar früh schon nach 2,5 Innings aufgrund der 10 Punkte Mercy-Rule als Sieger mit 14:3 fest.

Bei den Sly Dogs kamen heute 4 LLM-Rookies zum Einsatz, von denen im zweiten Spiel auch zwei Punkten konnten und einer aufgrund des frühen Spielendes im 2. Spiel leider gar nicht an den Schlag kam. Insgesamt konnten aber alle 14 Spieler eingesetzte werden und Erfahrungen sammeln.

Erste Lehre ist es, dass wir noch mehr Schlagen trainieren müssen, für das nächste Heimspiel am Sonntag gegen die Dortmund Wanderers

  • Marl Sly Dogs - Little League Majors
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Baseball: Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Marl: Little League Majors

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Werler Wölfe 1 0 0 1 2         4 8 1
Marl Sly Dogs 0 1 0 2 0         3 1 2

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Werler Wölfe 2 0 1             3 1 2
Marl Sly Dogs 7 7  /              14 1 0
  • Marl Sly Dogs - Little League Majors
  • Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Baseball: Little League Majors - Marl Sly Dogs
  • Marl: Little League Majors
  • Little LEague Majors - Marl Sly Dogs
  • Baseball: Little League Majors - Marl Sly Dogs