Slydogs

Jugend-Landesliga Saison 2015:

9. Spieltag (30.08.):

Wenn es läuft, dann läuft es…

Als Tabellenführer in die Sommerpause gegangen..

Und nun… Am schwarzen Sonntag kassierte man die dritte Niederlage in folge und befindet sich im freien Fall Richtung Tabellenkeller.

Zum Spiel, ein Lichtblick! Unser Versuch mit einem neuen 1st Baseman. Des Weiteren kann man sich aktuell auf 2,5 Spieler verlassen, dies reicht aber nicht aus um Spiele zu gewinnen.

Vor allem, wenn man so viele Punkte einfach liegen läßt! Beispiel: 4. Inning, Base Zwei und Drei besetzt, bei einem "out" = KEIN weiterer Punkt oder 6. Inning, alle Bases besetzt bei einem "out" = KEIN weiterer Punkt! Selbst im 7. Inning...

Es liegt eine Menge Arbeit vor uns, damit die kommenden drei Spiele nicht auch verloren werden.

Nächstes Spiel findet am 13.09. in Marl gegen die Holzwickede Joboxers statt. Beginn ist bereits um 9:00 Uhr, da das Regionalliga-Team ein Nachholspiel (13:00 & 15:00 Uhr) hat.

Scoreboard

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 0 1 1 0 1 4     7 4 6
Siegen Phoenix Steelers  3 3 1 0 2 3  /      12 13 2

8. Spieltag (23.08.):

Was ist hier los... Niederlage auch in Lippstadt!

Und wieder... Selbstüberschätzung, fehlendes Spielverständnis, fehlende Konzentration, Arroganz... Missachtung von Ansagen des Trainers, konsequentes Ignorieren von "Zeichen"  und erschwerend die "Calls" der heimischen "Unparteiischen" - O-Ton: "Eh nimm mal ne Brille... Heimischer Zuschauer beim "Out Call" für das Heimteam!" ... Balk´s... was ist das?!?!  Interessant war auch die Strike Zone.. Catcher bewegt den Handschuh vier Mal in Folge nicht... zwei Mal Ball, zwei Mal "Strike"... zum Glück haben die geschwungen...

Beste Aktion.... mitten in den Pitch (Weil sich eine Katze dem Feld näherte) Time gerufen... Statt "Strike Out" weil ein Schung... No Pitch... und Base on Balls.. dem folgten weitere "knappe" Entscheidungen an der dritten und ersten Base, aber immer mit einem negativen Verlauf für das Marler Team. - Letztendlich entgleiste hier auch der Marler Coach mit einem Ruf gegen eine zum wiederholten Mal fragliche Entscheidung.  

Aber auch zur zukünftigen "Team Freundschaft" hat dann die Aussage des Lippstädter Coaches sicherlich nicht beigetragen... O-Ton:"Ihr wollt doch gegen diese A....geigen nicht verlieren" - Dies wenn unsere Eltern neben dem Heim-Dougout sitzen..Tststststs

Aber dafür hat unser Team ja selbst gesorgt....

Bezeichnend für das ganze Spiel begann auch dann das erste Inning.
Erster Maler Schlagmann, erstes "out" an der ersten Base... zur Erinnerung... O-Ton" Eh nimm mal..."

Ein "fly out" (F4), ein "strike out" und das Inning ist für Marl mit 0 Punkten gelaufen. Lippstadt profitiert von den "base on balls", und "passed balls" und punktet (3 Runs).

Im zweiten Inning profitierte Marl von den "base on balls" und punktete (2 Runs). Lippstadt erzielte seinerseits einen weiteren Punkt infolge eines "passed balls".

Im dritten Inning konnte sich der Marler Coach kaum noch halten. Nach dem ersten Schlagmann und einem "base on balls" hat der zweite Schlagmann (einer der kleinsten) einfach beschlossen nicht auf die Zeichen zu achten und bei drei (3!) Balls mal dem "Big Swing" raus zu holen... Ein unfassbarer Hit, eine Bogenlampe auf den Pitcher. Da der Läufer auf eins, das Zeichen richtig deutete, machte er bereits vorher ein "Steal"... Folge, DP und somit "out" an der ersten Base. Dann folgte ein "strike out" und somit Endete das dritte Inning mit null Punkten für Marl.
Lippstadt hingegen profitierte weiter von Marler Fehlern. Obwohl das Inning mit einem "fly out" begann, folgte ein Hit und zwei "base on balls" (kein Schwung kein Stike möglich). Lippstadt hatte nun Läufer auf allen Bases, dann endlich ein "fly out" (F6). Nur noch ein "out"! Und da, ein leichter "fly ball" ins right field... und der RF hat den Ball, aber dieser fällt dann doch....PANIK!! Warten, falsche Entscheidung wo man hinwirft. Statt des drittes "outs", drei weitere Punkte für Lippstadt und Läufer auf der zweiten Base. Noch ein weiterer "ein Base" Hit, ein weiterer Punkt und dann das dritte "out".

>> 8:2 für Lippstadt, was ist hier los?!?!

Das vierte Inning beginnt... Erster Schlagmann, erster "ein Base" Hit, zweiter Schlagmann, "base on balls", beide Läufer machen ein "steal". Läufer auf dem dritten und zweiten Base. Doch dann, ein "strike out" und, warum auch immer, ein "steal" zur Home Base und zur dritten Base. Der Läufer an Home war klar "out" der Läufer auf drei, längst da... aber dennoch "out"... Hier verlor unser Trainer die Fassung, und machte sich lautstark Luft über die wiederholte klare Fehlentscheidung. Drei "outs" null Runs (Punkte).

Nun lief nichts mehr, zwei weitere "ein Base" Hits gepaart mit "passed balls" und eine "base on balls" bescherten Lippstadt drei weitere Punkte. Mit drei "strike outs" (u.a. K 2-3) wurde das Inning beim Stand 11:02 für Lippstadt beendet.

Im fünften Inning drohte nun die totale Blamage, niemand wollte gegen Lippstadt mit eine 10 Run-Rule verlieren.

Marl begann gut und nutze nun endlich die deutlichen Schwächen aus, so dass endlich Zählbares/Runs (Punkte) erzielt werden konnten. Mit 11:05 ging es nun in die Verteidigung, um das Debakel noch abzuwenden. Pitcher Wechsel bei Marl, zwei "strike outs" und ein "ground out" (2-3) beendeten schnell die Lippstädter Bemühungen.

Marl brachte den ersten Schlagmann per "base on balls" zur ersten Base. Dem folgte ein völlig unnötiges "strike out". Dann ein "ein Base" Hit und der nächste Punkt (Run) für Marl. Nun der Pitcher Wechsel bei Lippstadt. Nun die unfassbaren Ereignisse... "strike out" nach drei Balls in Folge zu Beginn! - Ach warum denn ein "base on balls" nehmen, ich bin Homerun Hitter?!?! Dabei waren diese Bälle nicht einmal in der gleichen Zeitzone! Zwei "out", Läufer auf der dritten Base, drei Balls, warum dann ein Hit Versuch ?!?! Ground out! (6-3) - So kann man keine Spiele gewinnen!!

11:06, es ging weiter. Erster Schlagmann, "strike out". Zweiter Schlagmann hat nicht geschwungen, ergo "base on balls", dritter Schlagmann ein "ein Base" Hit. Dann warum auch immer, ein Fehler (E5), völlig grundlos - Ein weiterer Punkt für Lippstadt. Nächster Schlagmann per "ground out" (6-3) zurück auf die Bank geschickt. Leider aber auch einen weiteren Punkt kassiert. Ein "strike out", seltenes gut an diesem Tag für die Marler Pitcher.

13:06, das siebte Inning beginnt. Zuvor sprach unser Trainer mit den beiden Tee-Ballern und bat diese doch auf ihre Schlagversuche zu verzichten, ihren Größenvorteil bitte auszuspielen, da dies nicht mit Tee-Ball zu vergleichen sei.

Erster Schlagmann (Tee-Baller), drei Balls, dann warum auch immer der Hit, zum Glück ein Fehler (E6) im Feld bei Lippstadt, doch man(n) will ja mehr. Das Erste "out" beim völlig unnötigen "steal" zur dritten Base. Ein weiterer Lippstädter Fehler (E7), ein "base on balls" und  ein "hit by pitch". Ein out und Läufer auf allen Bases. Ein verunglückter Hit zum "ground out" (1-3) nach skurrilen zwei "Stikes", somit zwei "out" und ein weiterer Punkt (13:07).

"Time", der Gastgeber Coach nahm eine Auszeit um sich mit dem Pitcher zu besprechen. Unser Trainer roch den Braten und sprach mit dem aktuellem Schlagmann.  "Pass auf, die werden dir vier Balls servieren, da sie den folgenden Schlagmann schon mehrfach ausgemacht haben und hier ihre Chance sehen. Egal was passiert Du schlägst den vierten Ball! Egal wo der ist!"

Und was geschah? Drei Balls! Der vierte Ball (vor der Home Plate sogar ein Mal aufgetickt) wurde wie vereinbart geschlagen! Ein unerwarteter "ein Base" Hit und zwei weitere Punkte für Marl (13:09).

Den vermeidlich schwachen Schlagmann musste Lippstadt per "base on balls" ziehen lassen, zwei "stolen base" und einen "wild pitches" weiter punktete dieser mit dem Vorherigem (13:11)!

Und es ging weiter... "base on balls", "hit by pitch" geppart mit "stolen bases" und Marl hatte wieder Läufer auf der zweiten und dritten Base.

Doch dann... alles was der Trainer besprochen hatte, um was er die mitgereisten Tee-Baller gebeten hatte..  Wieder drei Balls, eigentlich alles nach Plan. Erster Schlagmann (Lead Off) steht schon bereit.
Der Schwung.... ein halb hoher Schlag an der Homeplate, kerzengerade in die Luft.... "fly out" (F2) Warum?

Letztendlich hatte das Team durch eigene Schwächen und vor allem Selbstüberschätzung verdient verloren.

Auch wird klar, dass man kurzfristig ausgefallene Spieler noch nicht mit Tee-Ballern ersetzen kann. Aber die Kleinen lernen ja noch..

Durch diese, dritte selbstverschuldete Niederlage ist das Saison-Ziel leider bereits jetzt verfehlt. Die letzten drei Spieltage sollen nun als Vorbereitung für die Saison 2016 dienen, bei der es zu  Abgängen bei unsere Jugend zu unseren Junioren kommt, mind. drei Spieler verlassen die Jugend, so dass nun die Positionen neu besetzt werden. Mal sehen was nun in Siegen geht.

Scoreboard

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 2 0 0 3 1 5     11 4 2
Lippstadt Ochmoneks 3 1 4 3 0 2  /      13 7 4

7. Spieltag (15.08.):

Fehlstart nach der Sommerpause, Marler Fehler bringen Herne auf die Siegerstraße!

Es sollte ein Spitzenspiel werden, leider merkte man beiden Teams die Pause an. Das faire, hart umkämpfte Spiel wurde letztendlich durch eigene "dumme" Fehler verschenkt.

Dabei begann alles recht ordentlich, mit 4 Punkten und zwei „zwei Base“ Hits gegen den NO-Hitter aus dem Hinspiel in Marl zeigte unser Team eine deutliche Steigerung am Schlag. Doch bereits im ersten Inning brachten sich unsere Spieler zum ersten Mal an diesem Tag um ihren Lohn. Durch 2 Errors (E5 und E6) und vier "wild pitches" ermöglichte man dem Gastgeber fünf Punkte zu erzielen. Hierdurch verunsichert, konnte man im zweiten Inning nichts Zählbares erspielen obwohl man fünf Mal am Schlag war.
Herne hingegen konnte bei gleicher Anzahl von Schlagmännern durch einen weiteren Fehler (E8*) und drei weitere  "wild pitches" zwei weitere Punkte zum Zwischenstand von 7:4 erzielen. Im dritten Inning nutzte man die kleine Schwäche des Herner Pitchers und punktete endlich. Leider konnte man nur zwei weitere Punkte erzielen, dabei riskierte man bei vollen Bases einen riskanten "steal home" - warum auch immer?!?!. Herne hingegen profitierte weiter von der Marler Spielweise. Ein "strike out, wild pitch", ein weiterer Fehler im Feld (E9*), noch ein Fehler (E5*) und statt der drei "out" bei drei Schlagmännern, kam noch ein weiterer Fehler im Feld hinzu (E4) und drei "wild pitches" und somit vier weitere Punkte für den Hausherren. Beim Stand von 11:6 wechselten die Gastgeber ihren Pitcher und das vierte Inning begann. Hierbei war ein Qualitätsunterschied deutlich zu erkennen. Der erste Marler Schlagmann landete prompt einen Hit, und weitere Hit´s und  "base on balls" folgten, so dass unser Team neun Schlagmänner zum Schlag schicken konnte. Mit der reichlichen Ausbeute von fünf Punkten beendete man (leider selbstverschuldet - bei drei balls, schlägt man doch nicht um dann auf dem Weg zur 1st Base ausgemacht zu werden! 4-3) das Inning. Herne, leicht verunsichert und unser Team im Aufwind. Mit einem "strike out" und zwei "Fly outs" (F3 & F4) wurden die Angriffsbemühungen der Gastgeber kurz und schmerzlos verhindert.

>> Beim Stand von 11:11 begann dann das fünfte Inning.

Doch auch die Marler Angreifer wurden gut in Schach gehalten. Der einzige Punkt für Marl und somit die erstmalige Führung an diesem Spieltag ist durchaus Herner-Spielern zu verdanken. Ein Fehler im Feld (E6*), einem "hit by pitch" folgte dann ein "wild pitch" und dies resultierte im Punkt für Marl. Danach machten die Hausherren kurzen Prozess, ein "strike out" ein "fly out" (F8) und ein "out" an der ersten Base (6-3) beendeten den Marler Angriff.
Nun musste auch Marl den Pitcher wechseln.  Vier Schlagmänner und drei "strike out" weiter war das Inning bereits beendet, Herne konnte keinen weiteren Punkt erzielen.

>> Beim Stand von 12:11 für Marl begann dann das sechste Inning.

Einem "base on balls" folgte ein "strike out", dem ein 2 Base Hit, ein E3 (ein weiterer Punkt für Marl), ein "out" am 1st Base (1-3), ein 1 Base Hit und ein "strike out". Die Ausbeute aus Marler Sicht eher gering, mit zwei Punkten, aber somit eine Führung von 14:11 für Marl.

Inzwischen war auch die Spielzeitbegrenzug von 2,5 Stunden erreicht.

Nun hieß es drei "out" und keine 3 oder mehr 4 Punkte für Herne zulassen und man kan denn Sack zumachen.

Leider kassierte man bei den ersten zwei Schlagmännern auch sofort zwei Mal einen klaren Base Hit. Dann der erste fatale Fehler (E6*), statt das erste "out", Herner Läufer auf Base zwei , eins und Home. Ein Punkt für Herne, kein "out". Marl reist sich nochmal zusammen, "fly out" (F7), "ground out" (U3), aber auch der zweite Punkt für Herne.

Leider ein weiterer Base Hit, Läufer auf der ersten und dritten Base, nur noch ein Punkt Vorsprung, nur noch ein "out" zum möglichen Sieg.

Und wieder ein völlig "dummer und unnötiger" fataler Fehler (E5). Statt Läufer auf allen drei Bases, Läufer auf dem ersten, zweiten und Home Base. Dritter Punkt für Herne und somit der Ausgleich zum 14:14. - "Dabei hat der Trainer und Mitspieler lautstark gegen den Wurf zur ersten Base des 3rd Base Man´s agiert!"

Dann das Dritte "out", per "strike out".

Einen fatalen Fehler weniger und man wäre Sieger, nun hat Herne den Gleichstand erspielt und somit die Verlängerung nach der offiziellen Spielzeit von 2,5 Std. erzwungen.

Im siebten Inning konnte Marl keinen Punkt erzielen, leider startete man mitten in der "line up", somit hatte Herne leichtes Spiel. Zwei "ground outs" (2* 1-3) folgte ein "fly out" (F4). Null Punkte für Marl, Herne brauchte also nur noch einen Punkt um das Spiel zu gewinnen.

Marl begann wieder sehr konzentriert. Erster Schlagmann, erstes "ground out" (4-3), zweiter Schlagmann, "stike out". - Nur noch ein "out" und es geht weiter... Leider ein Base Hit, Läufer auf der ersten Base, zwei "out", alles noch drin.... Und er machte es wieder!!! Alles schreien "NEIN", doch der Marler 3rd Baseman versucht, was den ganzen Tag bereits nicht geklappt hat, einen Wurf zur ersten Base!

Dieser Wurf verfehlt das Ziel um "Lichtjahre" (E5**) so dass sowohl der Läufer auf der zweiten und ersten Base "safe" sind. Doch dann ist lange nicht Schluss.....

Der Herner Läufer läuft weiter zur dritten Base, weiter zur Home Base...
Unser 1st Baseman, lässt sich Zeit, viel Zeit.... bis die Situation realisiert wurde, hat der Herner Läufer fast das Home Base erreicht, der Wurf.... Sekunden zu spät!  Safe, Safe,Safe....

Das wars, verloren....

Selbstüberschätzung, fehlendes Spielverständnis, Arroganz waren die Zutaten für diese völlig unnötige Niederlage. Herne gewinnt zu recht dieses Spiel.

Nebenbei war die Stimmung vor Ort respektvoll, fast freundschaftlich... Schön, sehr schön...

Nächste Woche geht es dann nach Lippstadt. Ohne Leistungssteigerung wird es schwer.


@ Netter Scorer der Herner, wir haben einige Änderungen anhand unserer Aufzeichnung vorgenommen.
* (Unser Scorer hat anstatt eines Base Hits ein Fehler (E) aufgezeichnet, da der Spieler den Ball mit Handschuh berührt bzw. im Handschuh hatte)
** (Sorry, war nicht die Pos. 6 sonder die Pos. 5, wir wissen wer da geworfen hat!)


@ Umps: Super Leistung und super fair! Danke!

Scoreboard

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 4 0 2 5 1 2 0     14 9 8
Herne Lizards 5 2 4 0 0 3 1     15 6 5

6. Spieltag (27.06.):

1. Wir haben gespielt!
2. Es hat mal nicht geregnet!
3. Die Gäste sind gekommen!

Mit einem 17:02 Sieg in die Sommerpause!

Trotz kurzer, heftiger Schauer konnte mal ein Spiel gegen die Gäste aus Hagen sogar bei Sonnenschein absolviert werden.

In freundschaftlicher Atmosphäre fand das letzte Spiel vor der Sommerpause im Marler Ballpark statt. Zu Gast diesmal die Chipmunks.

Beide Teams zeigten gute Spielzüge und erzielten jeweils einen Inside-the-park home run“

Die Marler Verteidigung leistete sich kaum Fehler und spielte solide. Das gute Pitching (Simon Kaiser) wurde sowohl im „Infield“ wie „Outfield“ mit „out´s“ unterstützt, so dass sich den Gästen (2 Hits) kaum die Gelegenheit bot Punkte zu erzielen.

Durch das konzentrierte Verhalten im Angriff (at Bat mit 1*HR, 1*2B, 5*1B und 12*BB) und aggressiven „Baserunning“ (17* SB) konnte man bereits im vierten Inning bei nur einem „out“ das Spiel infolge der „Mercy-Rule“ frühzeitig beenden.

Obwohl man viel wechselte (Fünf- Einwechslungen) konnte der Spielfluss beibehalten werden. Erfreulich aus Marler Sicht war die große Unterstützung des Jugend-Teams durch die jüngeren Spieler (LLM & Tee-Ball). Sechs der 14 Spieler an diesem Spieltag kamen aus jüngeren Liegen. Danke für die Unterstützung.

Nebenbei absolvierte Luis Richter sein erstes offizielle Baseball Game! Willkommen in der
Sly Dogs Familie!

Wir wünschen allen Spielern, Eltern (u.a. Fahrern) erholsame Ferientage!
Bis zum 27.07.2015!

Scoreboard

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Hagen Chipmunks 0 0 1 1           2 2 6
Marl Sly Dogs 5 1 7 4           17 7 2

5. Spieltag (20.06.):

7:0 Heimsieg gegen Hozwickede!

Leider (wieder) kein Spiel..

Der Gegner (Holzwickede Joboxers) fehlt (welch Überraschung)...  ein Sieg am Grünentisch (7:0).....

Leider bekommen auch die Joboxers kein Team zusammen...

4. Spieltag (16.05.):

7:0 Heimsieg gegen Siegen!

Leider (wieder) kein Spiel..

Der Gegner (Siegen Phoenix Stellers) fehlt...  ein Sieg am Grünentisch (7:0).....

Leider bekommen die Siegener kein Team zusammen...

3. Spieltag (09.05.):

16:03 Heimsieg gegen Lippstadt!

@ Work


Scoreboard:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Lippstadt Ochmoneks 1 0 0 1 1         3 2 6
Marl Sly Dogs 0 3 5 8  /          16 6 2

2. Spieltag (02.05.):

  • Marl Sly Dogs -Jugend
  • Jugend-Baseball - Marl Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Baseball-Jugend

Heimsieg gegen Herne!

Dabei begann das Spiel nicht wirklich gut aus Marler Sicht.

Der erste Schlagmann der Herne Lizards (Fabian Dudel, -Juniorenspieler-1999) eröffnete das Spiel mit einem Homerun. Doch unser Pitcher Simon Kaiser (2001) beheilt die Nerven und sendete Schlagmann Zwei und Drei per „Stike Out“ direkt auf die Bank zurück. Doch vier weitere Hits, gepaart mit einem Fehler zur ungünstigsten Zeit, sorgten für vier weitere Punkte.

Dabei hätte man das Inning durchaus mit nur einem Punkt beenden können. Letztendlich sorgte Simon Kaiser mit dem dirtten „Strik Out“ im ersten Inneng für das Ende.

Selbst am Schlag gelang unseren Spielern erstmal nicht viel. Bereits nach drei Schlagmännern war das erste Inning ohne einen Punkt für Marl beendet. Dabei konnte das Herner Team sich völlig auf den Pitcher Tim Nengelken (2001) verlassen, der mit seinen harten, schnellen Würfen für Respekt bei den Marler Spielern sorgte.

0:5 nach dem ersten Inning, kein guter Start für das Marler Jugend-Team.

Auch das zweite Inning begann sehr gut! Schnell hatte man wieder zwei „out“ erzielt, diesmal noch ohne Gegenpunkt zu diesem Zeitpunkt. Doch bevor man endlich das Dritte erspielte, punktete Herne erneut mit 3 weiteren „Runs“.

Beim Stand von 0:8 ging unser Team zum zweiten Mal auf Punktejagd.
Dabei profitierte man vom ersten Fehler der Herner und besetzte das erste Base erstmals an diesem Tag. Dies sorgte für Nervosität beim Herner Pitcher Tim Nengelken. Fünf „Base on Balls“, sechs „Passed Balls“, zwei „Wild Pitch“ und sieben „Stolen Base“ brachten im Ergebnis sechs „Runs“ für unser Team. Man kann aber nicht verschweigen, dass die drei „out“ in diesem Inning die Herner nur ihrem Pitcher zu verdanken haben. Alle drei „outs“ waren „Strike Outs“

So begann das dritte Inning beim Stand von 6:8.

Und wieder! Eigentlich hätte man auch diese Innings zu Null beenden müssen…
Aber zwei weitere Fehler von Marl ermöglichten Herne, wieder bei zwei „outs“ zu punkten. Diesmal konnte Herne noch zwei „Runs“ erzielen.

Marl konnte selbst beim Pitcher Mix von „Hit by Pitch“, „Base on Balls“ und „Stike Outs“ durch gutes Laufverhalten (sechs Stolen Bases) einen weiteren „Run“ zum Zwischenstand von 7:10 erzielen.

Doch nun wendete sich das Blatt.

Beide Teams mussten nun ihre Pitcher wechseln, dabei konnte Marl mit Milos Grahovac (2001) einen weiteren guten Pitcher einsetzen.

Milos Grahovac konnte das vierte Inning mit zwei „Strike Outs“ bei zwei Schlagmännern. die er vor sich hatte, beenden. Herne erzielte im vierten Inning keinen weiteren Punkt.

Marl konnte infolge eines weiteren „Hit by Pitch“ von Tim Nengelken , zwei „Stolen Bases“ und einen „Passed Ball“ wieder punkten (8:10).

Ein „Fly Out“ und zwei „Strike Outs“ beendeten den Herner Versuch im fünften Inning zu punkten.

Nun war Marl an der Reihe.

Und noch ein „Hit by Pitch“ von Tim Nengelken zu Beginn des Inning.
Beim zweiten Schlagmann wurde dann Ben Peters (2001) als Pitcher bei Herne eingesetzt.

Nach sechs „Base on Balls“ in folge und fünf „Wild Pitches“ wurde erneut auf Herner Seite gewechselt. Zu diesem Zeitpunkt konnte Marl bereits 6 „Runs“ erzielen (14:10).

Nun Pitchte Leon Noel Hille (2002) für Herne. Zu Beginn zwei „Base on Balls“, dann konnte der dritte Pitcher drei Marler Spieler infolge per „Strike Out“ auf die Bank zurücksenden und beendete somit auch das fünfte Inning.

Im sechsten Inning konnten die beiden ersten Schlagmänner der Gäste gute „Base Hits“ landen. Aufmerksam profitierten die Gäste von den zwei „Passed Balls“ und erzielten zwei weitere „Runs“ (14:12). Bevor Milos Grahovac drei Herner in folge per „Stike Out“ seinerseits auf die Bank zurück sendete.

Nun war Marl wieder an der Reihe. Nach zwei „Base on Balls“, einem „Hit by Pitch“ wurde das Spiel wegen der Zeitbegrenzung beendet. Marl hatte zu diesem Zeitpunkt alle drei Bases besetzt und es war noch ein „out“ seitens Herne erzielt worden.

Ein spannendes Spiel wurde zu recht gewonnen.

Nächste Woche geht es mit einem weiteren Heimspiel gegen Lippstadt weiter.

Scoreboard

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Herne Lizards 5 3 2 0 0 2       12 14 2
Marl Sly Dogs 0 6 1 1 6  /        14 0 2

1. Spieltag (18.04.):

  • Jugend-Baseball Marl Sly Dogs 2015
  • Jugend-Baseball Marl Sly Dogs 2015
  • Jugend-Baseball Marl Sly Dogs 2015
  • Jugend-Baseball Marl Sly Dogs 2015
  • Jugend-Baseball Marl Sly Dogs 2015
  • Jugend-Baseball Marl Sly Dogs 2015

Jugend-Team unterliegt im ersten Spiel der Saison äußerst knapp mit 18:19 den Gästen aus Ratingen. 

>>> Tag der Debütanten!

Dabei mussten die Trainer Damian Kaiser und Christan Wiemers auf drei Jugend Spieler verzichten und Lücken mit Schülern füllen.

Hier gab es ein Debüt für Vincent Syska als dem Little League Majors Team und Julien Pascal Khourn, Marlon Sanft und Leon Schaubt aus dem Tee-Ball Team. Des Weiteren unterstützte, wie bereits schon im letzten Jahr, Tim Räuker ( Little League Majors Team) das Jugend Team.

Nun aber zu den Debüts bei der Jugen. Bastain Piorunek bestritt sein erstes Spiel als Catcher, Leon Richter als 1st Baseman, Jérôme Wegner als Shortstop.

Trotz diese vielen Debüts konnte man die Gäste bis zum vierten Inning in Schacht halten und unsere Team führte mit 13:05. Doch der Vorsprung schmolz von Inning zu Inning.....

Ende des viertes Inning stand es nur noch 15:10, Ende fünftes Inning 17:17, Ende sechstes Inning 18:18 und dann die Niederlage im siebten mit 18:19.

Obwohl man mehr Hits (12:8) erzielen konnte, u.a. ein drei Punkte Homerun von  Bastain Piorunek, mehr Bases stehlen konnte (31:10) hat man deutlich mehr  "Strike Outs" (15:11) kassiert als die Gäste sowie mehr "Base on Balls" (13:09) abgegeben. Dies gepaart mit individuellen Fehlern und Debüts auf neuen Spielpositionen war der Grund für die knappe Niederlage.  

Dabei konnte man viele Lichtblicke erblicken.  Leon Richter  (1st Base) sowie Jérôme Wegner (ShortStop) präsentierten sich Gut auf den neuen Positionen.

Simon Kaiser (Starting Pitcher, 4-5 4*1B +1 BB, vier Punkte) überzeugte sowohl als Pitcher wie auch als Schlagmann. Aber auch Hendrik Korona (RF, 3-5 3* 1B, 1*BB drei Punkte) zeigte das man auf ihn zählen kann.

Viel Arbeit für die Trainer, aber aussichtslos ist es nicht ;-)

Beide Teams erspielten je 7 Errors, das Team als Marl setzte jedoch noch 6 "passed balls" drauf und vier "caught stealing", somit geht der Sieg  der Goose-Necks aus Ratingen  in Ordnung.

Wir wünschen Ratingen noch eine gute Saison.

Scoreboard:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Ratingen Goose-Necks 0 5 0 5 7 1 1     19 8 7
Marl Sly Dogs 5 7 1 2 2 1 0     18 12 7
  • Jugend Baseball - Marl
  • Marl Sly Dogs - Jugend
  • Baseball in Marl - Team Jugend
  • Jugend Baseball - Marl
  • Marl Sly Dogs - Jugend
  • Baseball in Marl - Team Jugend
  • Jugend Baseball - Marl
  • Marl Sly Dogs - Jugend
  • Baseball in Marl - Team Jugend
  • Jugend Baseball - Marl
  • Marl Sly Dogs - Jugend
  • Baseball in Marl - Team Jugend
  • Jugend Baseball - Marl
  • Marl Sly Dogs - Jugend
  • Baseball in Marl - Team Jugend
  • Jugend Baseball - Marl
  • Marl Sly Dogs - Jugend
  • Baseball in Marl - Team Jugend

Weitere Spielberichte für die Saison 2009, 2010, 2012, 2013 und 2014 findest Du in unserem Spiebericht Archiv Jugend-Bereich.

Viel Spaß beim Stöbern.

Die Webmaster