Slydogs

------------ Saison 2016 ------------

Hier gehts zum Spielplan 2016! [hier]

9. Spieltag (11.09.):

  • Marl Sly Dogs - Tee-Ball
  • Tee-Ball - Marl Sly Dogs
  • Tee-Ball - Sly Dogs Marl
  • Sly Dogs Marl - Tee-Ball

Split in der Klingenstadt!

Beim letzten Auswärtsspieltag 2016 konnten unsere Kleinsten einen Split bei den Solingen Alligators verbuchen. Es wäre sogar mehr drin gewesen…

Beim besten Baseball Wetter machte sich Interimscoach Damian Kaiser auf den Weg nach Solingen, da die etatmäßigen Coaches beide verhindert waren. 

Mit vier Münsteraner und sieben Marler machte man sich auf den Weg. 

In Solingen angekommen hat man das gut aufgestellte Heimteam betrachtet und es war sofort klar, dass dieser Spieltag kein leichter wird.

Während der Aufwärmphase beobachtete Damian Kaiser seine Schützlinge und ordnete sie infolge der gesehenen Leistung den einzelnen Feld- sowie Schlagpositionen zu. Dabei gab es so die ein oder andere Überraschung. – Zum Erstaunen einiger mitgereister Spieler .

Auch wurde kurzfristig bei allen Spielern die Schlagbewegung umgestellt.

Wie folgt begann man das erste Spiel:  Fabian (P), David (C) , Felix (1st),  Mats (2nd), Maxi (3rd), Joschi (SS), Jonah (LF), Scott (CF) und Paul (RF).

Das Spiel begann sehr ordentlich für unser Team und man konnte sich durch sehr gute Spielzüge sogar einen kleinen Vorsprung von 04:01 zum Ende des zweiten Innings erarbeiten.  Dabei zeigte Mats unglaublich gute Spielzüge, wie auch Fabian, Maxi, Joschu und Felix.
Im dritten Inning wurde man aber wieder auf den Boden der Tatsachen gesetzt. Sehr gute Spielzüge  der Solinger Verteidigung, vor allem vom sehr gut mitspielenden Catcher gepaart mit kleinen Konzentrationsschwächen unserer Angreifer, aber dann vor allem unsere Verteidigung sorgte am Ende des dritten Innings für die vorentscheidende Wende zu Gunsten des Hausherren.
Aus einer 04:01 Führung wurde ein 04:06 Rückstand. Zwar konnte man im vierten Innig wieder punkten, doch auch den Alligators gelangten weitere Punkte. Mit einem Rückstand von 08:10 begann das fünfte und letzte Inning. Hier spielten die Aligators eine sehr gute Verteidigung in der der Catcher wieder eine wichtige Rolle spielte.
Unser gesamtes Team zeigte eine sehr solide Schlagleistung und David konnte in seinen vier Versuchen drei Läufer weiter bringen (RBI) und einmal sogar das zweite Base erreichen.

Das Team hörte auf den in gewohnter Art (sehr leise und dezene Art :-) ) agierenden Trainer . Die Positionierung der einzelnen Spieler je nach gegnerischen Schlagmann klappte perfekt! Dabei war Mats das beste Beispiel hierfür! – Top Job!

Nach einer kurzen Pause, in der man das fantastische Catering der Gastgeber ausgiebig nutze, ging es frisch gestärkt an die Arbeit!


Nun konnte der Trainer noch mehr kleine wertvolle „letzte Anweisungen“ seinen Spielern mit auf den Weg geben, da nun der Ball zugeworfen wurde.

Wie folgt begann man das zweite Spiel:  Fabian (P), Paul (C) , Felix (1st),  Mats (2nd), Maxi (3rd), Joschi (SS), Jonah (LF), Scott (CF) und Paul (RF).

Dabei ging es wie bei der Feuerwehr los, Punkt für Punkt, Homerun für Homerun! Alle Spieler setzten insbesondere im Angriff die Anweisung des Trainers um. Aber auch in der Verteidigung gelang noch mehr als bereits im ersten Spiel. Die Spieler zeigten Unglaubliches!  Somit konnte man für kurze Zeit den Gegner gut unter Druck setzen. In der Verteidigung erholten sich die Alligators mit fortschreitender Spielzeit, doch unsere Verteidigung schwächelte nur ein Mal. Spielte hoch konzentriert und folgte den Anweisungen!

Ein verdientes Split an diesem Tag! Wir spielten durchaus über unseren Verhältnissen und brachten hiermit die sehr gut aufgestellten Hausherren in Bedrängnis. Ein toller Tee-Ball Tag mit Gewinnern auf beiden Seiten!

Nun folgt der letzte Spieltag am 18.09.2016 dieser Saison, ein Doppelspieltag! Beide Spiele werden in Marl ausgetragen, da das Auswärtsspiel damals in Herne buchstäblich ins Wasser gefallen ist.

Somit werden vier Spiele gegen die Spielgemeinschaft Hagen/Herne am 18.09. unter gewohnter Leitung von Christan Matena bestritten. Viel Erfolg und vor allem SPAß ! (dk)
 

  • Marl Sly Dogs - Tee-Ball 2016
  • 2016 Tee-Ball Marl Sly Dogs
  • Tee-Ball 2016 - Marl Sly Dogs

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 3 1 0 4 0         8    
Solingen Alligators  1 0 5 4  /          10    

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 1 6 0 5 0         12    
Solingen Alligators 1 0 2 0 0         3    

7. Spieltag (18.06.):

Leider kein Spiel!

Der Dauerregen in Herne lies leider kein Spiel zu. Deshalb wird der 7. Spieltag am 18.09.2016 in Marl mit dem 10. und letzten Spieltag der Saison 2016 nachgeholt.

Wir hoffen dann alle vier Spiele austragen zu können. Mit dieser Nachricht verabschieden sich unsere Kleinsten in die Sommerpause!

Am 28.08. geht es dann im Ballpark Marl wieder weiter. Zur Gast erwartet man dann die Gäste aus Witten (Kaker Lakers). Wir freuen uns jetzt schon auf die spannenden Spiele der kleinen "Helme" mit Füßen.

6. Spieltag (29.05.):

@ Work: Split @ Home!

 

 

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Solingen Alligators 4 4 4 5 0         17    
Marl Sly Dogs 0 7 0 1 0         8    

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Solingen Alligators 2 5 1 1 3 2       14    
Marl Sly Dogs 4 0 5 1 2 3       15    

5. Spieltag (08.05.):

  • Tee-Ball - Sly Dogs - Marl
  • Marl Sly Dogs - Tee-Ball
  • Sly-Dogs - Tee-Ball - Marl

Homerun-Derby in Marl und 2 Siege! Was will man mehr?

Die Hinspiele in Ennepetal haben wir vor einigen Wochen jeweils mit genau einem Run Vorsprung gewonnen. Es zeichnete sich ein spannender Spieltag ab. Wie gehofft spielte die Sonne am Sonntag (Muttertag) den 08.05. mit und schien uns die ganze Zeit von oben auf unsere Köpfe. Die Randbedingungen für einen erfolgreichen Baseballtag waren also optimal.

Die 9 Marler Spieler starteten das erste Spiel furios. Da man als Gastgeber zunächst verteidigen musste, war das erwünschte Ziel, keine Punkte zuzulassen. Dies gelang auch fast. Nur einen Punkt konnten die Gäste aus Ennepetal in ihrem ersten Schlagdurchgang erzielen. Und dann sprang die Marler Batting-Maschine an. Von den 9 Battern konnten 6 das Spielfeld umrunden und Runs erzielen. Ein Start nach Maß. 6:1 für Marl nach dem ersten Inning. Nachdem im zweiten Inning ein Gang zurückgeschaltet wurde (1 Run) gab die Offense im dritten Inning wieder Alles. 5 Punkte und wieder durften alle 9 Spieler ans Schlagmal. 12:4 nach dem dritten Inning. Es sah danach aus, dass wir den Erfolg vom Hinspiel wiederholen könnten. Im fünften Inning holte Ennepetal durch einige kleinere Unaufmerksamkeiten und Fehler insgesamt 5 Punkte. Aber auch Marl konnte noch 2 Punkte erzielen, so dass es vor dem letzten Inning 14:9 für Marl stand. Im letzten Inning holte Ennepetal nur noch 3 Punkte, damit war das Spiel vorzeitig beendet. Marl musste nicht mehr ans Schlagmal, da der Sieg nur noch höher ausfallen konnte. Spiel 1 ging mit 14:12 an Marl.

Spieler und die am Sonntag zahlreich anwesenden Zuschauer, die sich auf den Bänken die Sonne ins Gesicht scheinen ließen, stärkten sich in der Pause am Catering mit Bratwurst und Burger. Einige Spieler konnten nach dem Erfolgserlebnis im ersten Spiel nicht auf den Beginn des zweiten Spiels warten und verbrachten die gesamte Pause in der doch schon recht starken Sonne und schlugen einige Bälle.

Ob es die Burger, die Bratwurst oder vielleicht doch die Sonne waren? Man weiß es nicht. Zumindest begann das zweite Spiel mit einer mäßigen Schlagleistung der Marler. Wie Ennepetal konnte auch Marl nur einen Punkt erzielen. Dann legten die Marler wieder los. In den drei folgenden Innings durften jeweils alle 9 Spieler ans Schlagmal und erzielten entsprechend viele Punkte. 15 Punkte in 3 Innings, eine super Leistung. Da Ennepetal dem nur 7 Punkte entgegen setzen konnten, stand es nach 4 Innings 16:8. Rein rechnerisch wäre eine Niederlage noch möglich gewesen. Hierfür hätten aber alle Spieler von Ennepetal durchkommen müssen. Allerdings stand die Marler Verteidigung wieder und lies nur 4 Punkte zu. Damit war auch dieses Spiel vorzeitig mit 16:12 beendet. Inoffiziell wurde das fünfte Inning auch noch zu Ende gespielt. Auch hier konnten die Zuschauer wieder einige schöne Schläge der Marler sehen. Wieviel genau weiß ich nicht, aber ich denke, dass auch hier noch mindestens 4 Spieler einen Punkt erzielt haben. Inoffizielles Endergebnis wäre also 20:12.

Am heutigen Tag haben die Marler Jungs geschlagen wie die Weltmeister. Insgesamt 4 Homeruns (Maximilian 2x, Ari und Felix) am heutigen Tag erhöhen das Homerun-Konto der Slydogs auf 6. Da geht noch was :-).

Benedict hat seinen ersten Homerun um wenige Meter verpasst aber heute mit einigen super Schlägen maßgeblich zum Sieg im ersten Spiel beigetragen. Und auch die anderen Spieler haben durch Ihre Schlagleistung für einige RBI´s gesorgt.

In der Verteidigung haben Fabian und Linus einige Male eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig das Backup an 1st Base ist. Und auch die anderen Positionen haben ihr Können einige Male beweisen können.

>>> Eine super Leistung Jungs! Ich bin stolz auf euch!

Eine Erkenntnis aus dem heutigen Spiel und daraus resultierend einen Wunsch an meine Spieler habe ich noch. Zum Abschluss und Merken.
Macht euch in der Verteidigung VOR dem nächsten Schlag die Situation auf dem Spielfeld bewusst. Ihr müsst VOR dem Schlag wissen, wo ihr den Ball hinwerft, wenn er zu euch kommt. Gaaaaaanz wichtig! (cm)

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Ennepetal Raccoons 1 0 4 3 4         12    
Marl Sly Dogs 1 5 6 4  /          16    

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Ennepetal Raccoons 1 2 1 5 3         12    
Marl Sly Dogs 6 1 5 2  /          14    

 

 

4. Spieltag (01.05.):

  • Tee-Ball - Marl - Sly Dogs
  • Marl Sly Dogs - Tee-Ball
  • Sly Dogs - Marl - Tee-Ball

Split in Witten!

Bei herrlichem Baseballwetter kamen die Marler Baseballer in Witten an. Leider mussten wir am Tag der Arbeit (01. Mai) auf die Unterstützung aus Münster verzichten, so dass die Personaldecke recht dünn war.

>>> Alle Anwesenden hatten "Bock auf Baseball"

Dies zeigten die Marler auch im ersten Spiel. Direkt im ersten Inning konnten alle 9 Spieler einmal schlagen. Nach einem Aus und 3 Spielern, die leider auf den Bases bleiben mussten, stand es nach dem ersten Halbinning 5:0. Das war ein guter Start. Zwar konnte auch Witten punkten, aber nach 3 Innings führten die Marler mit 8:4. Die letzten beiden Innings erzielten beide Teams jeweils 4 und 2 Punkte, so dass das erste Spiel nach knapp einer Stunde mit 14:10 an uns ging.

Das zweite Spiel gestaltete sich etwas ausgeglichener. Durch eine immer wieder aufflammende gute Schlagleistung konnten die Marler punkten. Allein an der Konstanz am Schlagmal mangelte es etwas. In diesem Spiel haben auch die Wittener einige Runs erzielt. Witten führte vor dem letzten Inning 11:8. Wir benötigten mindestens 3 Punkte für eine „Verlängerung“. Die Marler Angriffsspieler stellten sich als Minimalisten heraus. Genau die benötigten Punkte wurden erzielt. Da Witten als Heimteam das Recht zum Nachschlag hatte, musste die Verteidigung stehen. Und wie sagt man so schön im Baseball:
„Three up, three down!“ Drei Wittener Batter wurden nacheinander wieder ins Dogout geschickt. Keinen Punkt für Witten.

>>> Extra Innings im Teeball!

Für alle beteiligten ein Novum. Aber nicht unspannend. Marl legte vor und erzielte 3 Runs. Bei zwei Aus und 2 Runs für Witten standen die siegbringenden Punkte für Witten auf 3rd und 2nd. Ein einfaches Aus für Marl und auch dieses Spiel wäre gewonnen. Leider hat es nicht sollen sein. Durch den letzten Schlag des Spiels erreichten die beiden Runner Home und erzielten die Punkte 14 und 15. Somit ging das zweite Spiel nach hochspannenden 6 Innings an die Gastgeber aus Witten.

Beide Teams waren zufrieden und sind mit einem Sieg und einer Niederlage nach Hause gefahren.

Fazit:
Man kann den 1.Mai auch in Witten auf einem Baseballfeld verbringen und Spaß haben. Das Wetter war perfekt. Die Marler zeigten in vielen Szenen, dass Sie Baseball spielen können. Nennenswert sind hier der Homerun von Ari und insgesamt 3 Flyout von Paul an 2nd Base. Insgesamt eine gute Leistung. Nächste Woche bei hoffentlich ähnlichem Wetter dann zu Hause das Rückspiel gegen Ennepetal. Die Hinspiele wurden beide gewonnen. Mal sehen was geht! (cm)

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 5 3 0 4 2         14    
Witten Kakerlakers 2 0 2 4 2         10    

Spiel 2:

  • Tee-Ball - Marl - Sly Dogs
  • Sly Dogs - Marl - Tee-Ball
  • Marl Sly Dogs - Tee-Ball
  • Tee-Ball - Marl - Sly Dogs
  • Sly Dogs - Marl - Tee-Ball
  • Marl Sly Dogs - Tee-Ball

3. Spieltag (23.04.):

  • Tee-Ball - Marl Sly Dogs 2016
  • Marl Sly Dogs - Tee-Ball - Fun 4 Kids

Gut gespielt und doch verloren..

Nachdem das Hinspiel vor 2 Wochen doch recht eindeutig für Ratingen ausgefallen ist, haben wir uns wenig Hoffnung auf einen Sieg machen können.

>> Trotz der beiden Niederlagen im Hinspiel waren die Marler Spieler heiß auf das Spiel.

Allein das Wetter wollte nicht so wie wir gerne wollten. Pünktlich zu Spielbeginn öffnete der Himmel seine Schleusen und lies einen kurzen aber kräftigen Hagelschauer auf das Jahnstadion niedergehen. Glücklicherweise klarte der Himmel schnell wieder auf, so dass wir das erste Spiel doch noch ansatzweise pünktlich starten konnten.

Zunächst sah es so aus, als ob wir heute einen guten Tag hatten. Zwar konnten wir in den ersten 4 Innings nur einen Punkt erzielen, aber Ratingen hatte auch nur 5 Zähler auf dem Scoreboard. Im fünften und letzten Inning punktete Ratingen noch 2 Mal, so dass es vor unserem letzten Schlagdurchgang 7:1 für Ratingen stand. Noch war alles möglich. Und wir starteten sehr gut in den Schlagdurchgang. Direkt zu Beginn punktete Ari Niewerth mit dem zweiten Homerun der Saison und lies die Hoffnung neu aufflammen. Nachdem auch Maximilian, Paul und Jakub zusätzliche Punkte einfuhren stand es plötzlich 7:5 und die jungen Slydogs waren der Sensation nahe. Leider wurde die super Moral der Jungs nicht belohnt. Die Ratinger schafften durch eine konzentrierte Defensive das dritte Aus und beendeten somit das erste Spiel.

Nach einer kurzen Pause wurde Spiel Nr. 2 gestartet. Leider haben wir in diesem Spiel am Schlagmal keine überzeugende Leistung abgegeben. Die geschlagenen Bälle wurden von der Verteidigung sicher aufgenommen und meistens in ein sicheres und schnelles Aus an 1st Base verwandelt. Unsere Verteidigung bekam hingegen sehr viel zu tun, da die Ratinger Spieler ein ums andere Mal die Bälle ins Outfield schlugen und dadurch mehrere Bases vorrücken konnten.

Vielleicht war auch einfach nur die Luft etwas raus? Auf jeden Fall hatten die jungen Slydogs der Schlagkraft der Ratinger nichts entgegen zu setzen. Das zweite Spiel ging klar mit 18:1 verloren.

Unabhängig vom Ergebnis hat es wieder viel Spaß gemacht. Die Kinder konnten weiter Erfahrungen sammeln und der ein oder andere Spielzug war sehr schön anzusehen. Hier seien als Beispiele ein Flyout von Paul Pries am 3rd Base und mehrere Aus von unseren Pitcher-1st Base Gespann Paul Lach und Ari Niewerth genannt.

Auf ein Neues am 1.Mai in Witten, bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein! (cm)

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Ratingen Goose Necks 2 1 0 2 2         7    
Marl Sly Dogs 1 0 0 0 4         5    

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Ratingen Goose Necks 1 5 7 5           18    
Marl Sly Dogs 1 0 0 0           1    

2. Spieltag (10.04.):

Marls Jüngste haben in Ratingen Lehrgeld bezahlt!

Die Trainer konnten aus den Vollen schöpfen. Mit 14 Spielern war fast der komplette Kader des Marler Tee-Ball Teams nach Ratingen gereist um die Erfolgsserie vom vergangenen Wochenende fortzusetzen. Das Wetter war ähnlich gut wie beim Saisondebut in Ennepetal. Die Stimmung im Team war gut und alle waren heiß auf das nächste Saisonspiel. Einzig die heimischen Ratingen Goose Necks hatten etwas dagegen, dass die Punkte mit nach Marl genommen wurden.

Bei Ihrem zweiten Saisonspiel haben die Marler am eigenen Leib erfahren müssen, wie wichtig Routine und ein gutes Zusammenspiel des Teams für den Erfolg sein kann. Zwar war auch das Team der Goose Necks mit einigen jungen und unerfahrenen Spielern bestückt. Auf den entscheidenden Positionen waren bei den Goose Necks allerdings Spieler gesetzt, die über große Spielerfahrung verfügen und vermutlich auch schon das ein oder andere Spiel gemeinsam bestritten haben. Diesem Umstand ist es zu schulden, dass die Schlagmänner der Sly Dogs nur selten auf die Bases gelangten und leider bei beiden Spielen keinen Punkt erzielen konnten. Die Spiele gingen mit 12:0 und 7:0 verloren.

Allerdings ist an dieser Stelle festzustellen, dass es nicht daran lag, dass die Sly Dogs schlecht gespielt haben. Es gab einige sehenswerte Spielzüge der Marler, was dazu führte, dass auch einige Innings ohne Gegenpunkte endeten. Die wenigen Fehler in der Verteidigung wurden von den Ratingern konsequent genutzt, was letztendlich zu den beiden Endergebnissen geführt hat. Ratingen war heute einfach besser und hat verdient gewonnen. Wir sind aber davon überzeugt, dass unser Team mit einigen Spielen mehr auf dem Konto, auch für Ratingen ein unangenehmer Gegner werden kann. Die Trainer schauen also zuversichtlich auf die weitere Saison und freuen sich auf das nächste Spiel in 2 Wochen (24.04.2016) gegen ……… Ratingen :-). (cm)     

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 0 0 0 0         0    
Ratingen Goose Necks 4 3 3 2  /          12    

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 0 0 0 0 0         0    
Ratingen Goose Necks 0 3 4 0  /          7    

1. Spieltag (03.04.)

Guter Start für die Tee-Baller in die Freiluftsaison

Mit der Unterstützung aus Münster konnten die Marler Kids trotz einiger Urlaubsausfälle mit 11 Spielern nach Ennepetal fahren.

Es sah fast so aus, als hätte der Frühling auf das Eröffnungsspiel der Baseballsaison gewartet.

Bei strahlendem Sonnenschein waren alle Kinder heiß auf den ersten geschlagenen Ball. Das Team war eine bunte Mischung aus Münsteraner und Marler Kindern, die sich nach anfänglicher Zurückhaltung und einer gewaltigen Portion Respekt -für die Münsteraner war es das erste echte Baseballspiel- schnell in die Situation einfanden und von Anfang an sehr gut zusammen spielten.

Dass es am Ende zwei echte Krimis wurden, bei denen Eltern und Trainer viel Schweiß und Nerven lassen, war zu Beginn noch nicht absehbar.

Das erste Spiel startete mit einer guten Schlagleistung der kleinen Sly Dogs, was zu 4 Punkten im ersten Inning führte. Auch das zweite und dritte Inning wurde mit 4 bzw. 5 Punkten beendet. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ennepetal mit insgesamt 9 Punkten einen Rückstand von 4 Punkten. Im vierten Inning konnten die Sly Dogs nur 2 Punkte erzielen und Ennepetal kam auf 2 Punkte heran. Im fünften Inning erzielten die Sly Dogs wieder 4 Punkte und mussten diesen Vorsprung „nur noch“ verteidigen. Die Ennepetaler zeigten im letzten Inning Moral und holten Punkt um Punkt auf. Mit zwei Aus betrug der Rückstand nur noch 1 Punkt und es waren noch 2 Spieler in der Lineup. Jetzt hieß es „ A…………zusammenkneifen“ und das letzte entscheidende Aus auch noch auf der Habenseite verbuchen. Es ging auch ohne…..Die letzten beiden Schlagmänner konnten dank der konzentrierten Spielweise der Marler keine Punkte mehr erzielen. Somit war das Spiel mit einem Punkt Vorsprung beendet. Endstand des ersten Spiels 18:19. Sieg für die Sly Dogs.

Das zweite Spiel startete nach einer 30minütigen Pause und begann für die Sly Dogs mit etwas anderen Vorzeichen. Nach dem ersten Inning stand es 6:2 für Ennepetal. Die Kinder haben sich aber schnell wieder gefangen und haben im zweiten Inning keinen Punkt des Gegners zugelassen, selbst aber 4 Punkte erzielt. Gleichstand 6:6. Im dritten Inning zog Ennepetal mit zwei Punkten Vorsprung davon. Spielstand 10:8. Das vierte Inning endete 4:2 für die Sly Dogs, so dass es vor dem entscheidenden Inning  12:12 stand. Spannender konnte es nicht sein. Jetzt mussten Punkte her. Leider gab es im letzten Inning nur einen weiteren Punkt für die Sly Dogs (Homerun von Felix Matena).

Jetzt konnte nur noch eine super Verteidigung das Spiel gewinnen, indem keine Punkte zugelassen wurden. Und……………………

Die Verteidigung war gut. So gut, dass tatsächlich Ennepetal keinen weiteren Punkt erzielen konnte. Somit ging auch das zweite Spiel denkbar knapp mit 12:13 an die Sly Dogs.

Fazit:
Was kann man von einem Baseball Saisonauftakt mehr erwarten.
Zwei super spannende Spiele bei herrlichem Baseballwetter mit einem positiven Ergebnis für die Sly Dogs. Elf Kinder die alle durch die Bank super gespielt haben, viel Spaß hatten und bestimmt eine Menge an Eindrücken mitgenommen haben. Es war alles dabei. Fly Outs, Tag Plays und sogar ein Homerun. Das war Baseball. Vielen Dank an die Eltern für die Unterstützung. Es hat Spaß gemacht
. (cm)

Spiel 1:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 4 4 5 2 4         19    
Ennepetal Raccoons 4 1 4 4 5         18    

Spiel 2:

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Marl Sly Dogs 2 4 2 4 1         13    
Ennepetal Raccoons 6 0 4 2 0         12    

Weitere Spielberichte ab der Saison 2008 findest Du in unserem Spiebericht Archiv Schüler Tee-Ball.

Viel Spaß beim Stöbern.

Die Webmaster